INX InvestingExperts GmbH

Warum Dein Umfeld über Deinen finanziellen Erfolg entscheidet

Wahrscheinlich hast du schon einmal das Zitat gehört: „Du bist der Durchschnitt der fünf Personen, mit denen du die meiste Zeit verbringst.“ Das mag zunächst hart klingen, aber es stellt sich heraus, dass da viel Wahres dran ist.

 

Die Menschen, mit denen wir zu tun haben, haben einen großen Einfluss auf unser Leben. Sie können unsere Meinungen, unser Verhalten und sogar unsere Einstellung zu uns selbst beeinflussen.

 

Keine Sorge – du musst nun nicht all deinen Freunden die Freundschaft kündigen oder die eine andere Familie suchen und dich adoptieren lassen. – Aber du kannst, und du solltest, dir in bestimmten Bereichen ein Umfeld schaffen, das an den gleichen Zielen arbeitet und dich ermutigt.

 

1. Was das Sprichwort bedeutet und wie es auf dein Leben anzuwenden ist

2. Wie sich dein Umfeld auf deinen finanziellen Erfolg auswirkt

3. Wie du positive Menschen findest, mit denen du zusammenarbeiten kannst

4. Die Vorteile des Umgangs mit positiven und wohlwollenden Menschen

5. Tipps, um motiviert zu bleiben, wenn man von negativen Menschen umgeben ist

6. Abschließende Gedanken

7. Dein Umfeld für finanziellen Erfolg

 

1. Was das Sprichwort bedeutet und wie es auf dein Leben anzuwenden ist

Das Sprichwort „Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst“ wird oft zitiert, um die Menschen daran zu erinnern, dass die Menschen um sie herum einen großen Einfluss auf ihr Leben haben.

 

Dies gilt insbesondere, wenn es um unsere Einstellung und unser Verhalten geht. Unterbewusst gleicht sich unser Tun und unser Denken an das der Menschen in unserem Umfeld an, weil das unsere Version von „normal“ ist.

 

Was tust du gerne? Und was tust du nicht gerne? Tun das die Menschen in deinem Umfeld auch?

Mit welchen fünf Personen verbringst du die meiste Zeit? Welche Hobbys und Interessen haben diese Personen? Wenn sie gesundheitsbewusst sind, sich für Fitness oder Ernährung interessieren, werden diese Themen auch für Sie wichtig sein.

 

Wenn jemand gerne raucht und trinkt, dann wird er auch Personen in seinem Umfeld haben, die gerne rauchen und trinken. Raucht und trinkt derjenige nun gerne, weil er dieses Umfeld hat oder hat er sich das Umfeld ausgesucht, weil er gerne raucht und trinkt?

 

Die Wahrheit liegt vermutlich irgendwo in der Mitte. Auf jeden Fall wird sich derjenige enorm schwer tun, wenn er nun beschließt, mit dem Rauchen und Trinken aufzuhören und in dem gleichen Umfeld bleibt. Denn Rauchen und Trinken wird in diesem Umfeld als „normal“ wahrgenommen und eine Veränderung wird auf Widerstand stoßen und es demjenigen umso schwerer machen, sich zu ändern.

 

In einem gesundheitsbewussten Umfeld hingegen, wird derjenige mit anderen Dingen beschäftigt sein, sich über andere Themen unterhalten und automatisch das Verhalten nach und nach annehmen. Sicherlich fällt es ihm noch schwer, Rauchen und Trinken sein zu lassen, aber er wird oft gar nicht daran denken und schon gar nicht auf die Idee kommen, sich während einer Unterhaltung eine Zigarette anzuzünden! Das Umfeld unterstützt ihn quasi automatisch bei seinem Ziel, nicht mehr zu rauchen und zu trinken und gesünder zu leben.

 

In diesem Beispiel ist dieser Zusammenhang sehr offensichtlich, weil sich diese Verhaltens- und Denkweisen nach außen offen zeigen. Das Gleiche gilt aber auch für deine Gedanken und dein unbewusstes  Verhalten.

 

Wir nehmen alles in unserer Umgebung ständig auf und bilden daraus auch unbewusst, Denk- und Verhaltensmuster, die sich in unserem Umfeld bewährt haben.

Die Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst, haben einen großen Einfluss auf dein Leben, also wähle mit Bedacht!

Dein Umfeld umfasst sowohl die Menschen, die dich umgeben, als auch den Raum, in dem du dich aufhältst.

 

Vielleicht sind dir nun Gedanken durch den Kopf gegangen wie „Naja, aber meine Kollegen habe ich mir ja nicht ausgesucht und die sehe ich jeden Tag 8 Stunden“ oder „in meiner Familie macht keiner so richtig Sport und ich schon“

 

Das ist richtig, es gibt Situationen, da können wir das Umfeld nicht bestimmen. Aber wir können uns diesen Einfluss bewusst machen. Und alleine dadurch, dass du dir bewusst wirst, welchen Einfluss diese Menschen auf dich haben, gibt dir dieses Bewusstsein zukünftig die Macht zu entscheiden, was du an dich heranlassen möchtest oder eben nicht.

Du kannst aussuchen, ob du dich beeinflussen lassen möchtest. Und in den Situationen, in denen du dir sehr wohl dein Umfeld aussuchen kannst, wie deinen Freundeskreis und wen du zum Essen einlädst, kannst du steuern, wer Einfluss auf dich haben soll.

 

2. Wie sich dein Umfeld auf deinen finanziellen Erfolg auswirkt

Was hat das nun mit Finanzen zu tun? Tatsächlich eine ganze Menge. Viel mehr, als man zunächst einmal annehmen würde. Nur ist es nicht so offensichtlich, weil wir selten offen über Geld oder unsere persönlichen Finanzen sprechen.

 

Aber was denkt dein Umfeld über Geld? Wird sich öfter mal abfällig über „die Reichen“ geäußert oder das Geld nicht wichtig ist? Ist es „normal“, dass man sich über die viele Arbeit und das geringe Gehalt beschwert?

 

Fallen Sätze wie „das ist ja nichts für Leute wie mich“ wenn es um teure Anschaffungen oder Urlaube geht? Gilt in der Familie die Regel „über Geld spricht man nicht“ oder wird angenommen, dass Menschen die viel Geld haben automatisch schlecht sind oder kriminell?

 

All diese beiläufigen Sätze und Äußerungen und die Einstellung zu Geld, die dahinter steht, wirkt sich auch auf dich aus, wenn sie in deinem Umfeld präsent sind.

 

Sie sorgen dafür, dass du automatisch diese Einstellung verinnerlichst – aber auch, dass du dich unterbewusst klein hältst und nicht aus diesem Muster ausbrichst, um dein Umfeld nicht zu verärgern. Auch wenn das nicht bewusst passiert, unterbewusst hat das eine Auswirkung auf dich.

 

Zudem wirst du in diesem Umfeld auch nichts über Finanzen und Vermögensaufbau lernen können.

 

In einem Umfeld hingegen, in dem es normal ist, über Geld zu sprechen, in dem es normal ist, finanzielle Ziele zu haben und diese zu verfolgen, um seine persönlichen Lebensziele umzusetzen, für sich und seine Familie mehr Möglichkeiten zu schaffen, in so einem Umfeld herrscht in Bezug auf Geld eine andere Energie und auch du wirst dir leichter tun, diese Ziele umzusetzen.

 

In diesem Umfeld ist es nicht normal, dass „am Ende des Geldes noch Monat übrig“ ist.

 

Hier ist es normal, sinnerfüllten Tätigkeiten nachgehen zu wollen und sinnerfüllte Beziehungen aufzubauen und „mehr“ aus seinem Leben zu machen, damit es dir und deinem Umfeld besser geht. Hier freuen sich andere über deine finanziellen Erfolge.

 

Könntest du dir vorstellen, in einem solchen Umfeld ebenfalls finanziell positiv wachsen und dich entwickeln zu können?

 

3. Wie du positive Menschen findest, mit denen du zusammenarbeiten kannst

Wie schon erwähnt, musst du dich nicht von Menschen abkapseln, die dir wichtig sind und am Herzen liegen, nur weil sie in dem ein oder anderen Lebensbereich vielleicht kein gutes Vorbild oder nicht den gewünschten Einfluss haben, der dir hilft, deine persönlichen Ziele zu erreichen. Mache dir jedoch unbedingt bewusst, dass dieser Einfluss unbewusst existiert.

 

Aber du kannst dir Wachstumsmöglichkeiten schaffen, indem du neue Freunde, neue Umfelder und Beziehungen suchst, die dich wachsen lassen, die ähnliche Ziele haben, wie du und dich ermutigen werden auf deinem Weg, diese zu erreichen.

 

Wenn wir über finanziellen Erfolg sprechen, ist also ein Schlüssel zum Erfolg, positive Menschen zu finden, mit denen man zusammenarbeiten und sich austauschen kann. Wenn du ständig von negativen Menschen umgeben bist, wird es schwierig sein, eine positive Einstellung zu bewahren und deine Ziele zu erreichen.

 

 

Eine Möglichkeit, gleichgesinnte Menschen zu finden, besteht darin, Netzwerkgruppen oder Online-Foren beizutreten, die auf deine Ziele ausgerichtet sind.

 

Wenn du schonmal in einem öffentlichen Online-Forum warst, egal zu welchem Thema, wirst du jedoch ziemlich schnell festgestellt haben, dass zwar bestimmte Themen diskutiert werden, meistens jedoch nicht unbedingt freundlich und wertschätzend. Fragen werden diskreditiert und Teilnehmer persönlich angegriffen.

 

Im Bereich Finanzen kommt noch hinzu, dass du auf jede Menge „Tipps“ stoßen wirst, die schlichtweg Quatsch sind oder ohne weitere Informationen nicht umsetzbar sind.

 

 

Eine weitere Möglichkeit, ist, dich in deinem privaten Umfeld umzuhören. Frag deine Freunde und Familienmitglieder, wie sie zu dem Thema stehen, oder ob sie jemanden kennen, der sich ebenfalls aktiv mit seinen Finanzen und Vermögensaufbau beschäftigt.

 

Vielleicht erlebst du eine Überraschung, wenn du mit deiner Frage bei der ein oder anderen Person auf Begeisterung stößt und sie auch offen dafür ist, sich darüber auszutauschen und euch gegenseitig zu ermutigen. Vielleicht könnt ihr euch sogar gemeinsam neues Wissen aneignen und umsetzen.

 

 

Und schließlich solltest du dich nicht scheuen, potenzielle Mentoren oder Vorbilder anzusprechen. Diese Personen können dir auf deinem Weg unschätzbare Ratschläge und Hilfestellungen geben.

 

Wichtig ist, dass diese Personen bereits dort sind, wo du hinmöchtest oder in jedem Fall ein großes Stück weiter als du. Sie sollten also das, was du vorhast, bereits erfolgreich umgesetzt haben, damit sie dir wirklich Unterstützung geben können.

 

 

Möchtest du dir ein Umfeld schaffen, in dem du nicht nur Menschen um dich herum hast, die sich ebenfalls auf den Weg gemacht haben, ihre persönlichen und finanziellen Ziele zu erreichen und aktiv ihre Finanzplanung, und somit ihre Lebensplanung in die Hand nehmen, sondern auch eine klare Strategie und Vorgehensweise an die Hand bekommst und bei der Umsetzung dieser persönlich begleitet wirst, so dass du damit erfolgreich wirst?

 

Dann möchte ich dich einladen, in einem kostenlosen Online-Workshop einen Einblick in meine Community für privaten Vermögensaufbau zu bekommen, um zu erfahren, wie auch du in jeder Marktlage profitabel investieren kannst und in einem wertschätzenden Umfeld weiter wachsen und dich entwickeln kannst, um dir nach und nach Vermögenszweige zu etablieren, die dich finanziell unabhängig und finanziell frei machen.

 

4. Die Vorteile des Umgangs mit positiven und wohlwollenden Menschen

Der erste Vorteil liegt auf der Hand: es macht einfach mehr Spaß mit positiven Menschen zusammen zu sein, als mit Menschen, die ständig Probleme sehen.

 

Sie sind unterstützend und ermutigend, was sie zu guten Freunden und Kollegen macht. Und schließlich haben positive Menschen eine ansteckende Energie, die die Menschen um sie herum aufmuntern kann.

 

Wenn du dich mit positiven Menschen umgibst, wirst du mit größerer Wahrscheinlichkeit erfolgreich sein und dich glücklicher und erfüllter fühlen.

 

Außerdem sind positive Menschen in der Regel beruflich und privat erfolgreicher. Sie sind optimistischer und motivierter, was sich in besseren Ergebnissen niederschlägt.

 

Diese Dinge scheinen offensichtlich zu sein, es ist es allerdings wert, sich dessen nochmal bewusst zu werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass du deine Ziele erreichst, ist in einem positiven und unterstützenden Umfeld sehr viel höher.

 

Wen kennst du jemanden, der immer positiv und wohlwollend ist und deine Ideen und Vorhaben immer unterstützt?

 

5. Tipps, um motiviert zu bleiben, wenn man von negativen Menschen umgeben ist

Wenn man von negativen Menschen umgeben ist, kann es schwierig sein, motiviert und positiv zu bleiben. Hier sind ein paar Tipps, die dir helfen sollen, deine eigene positive Energie hoch zu halten:

 

1. Erinnere dich daran, warum du deine Ziele erreichen willst

Wenn du dich entmutigt fühlst, erinnere dich daran, warum du dir diese Ziele überhaupt gesetzt hast und was es für dich bedeutet, sie zu erreichen. Das wird dir helfen, dich zu konzentrieren, zu fokussieren und motiviert zu bleiben.

 

2. Bleibe positiv

Oft leichter gesagt, als getan. Es kann schwierig sein, positiv zu bleiben, wenn alle um dich herum negativ sind, aber es ist wichtig, dass du den Fokus bei dir behältst und deine positive Grundstimmung bewahrst.

 

Visualisiere deine Ziele oder summe innerlich Musik, die dir gute Laune macht, aber versuche, dich nicht anstecken zu lassen. Wenn andere negativ eingestellt sind, hat das nichts mit dir zu tun. Du entscheidest, wie du dich fühlen möchtest.

 

3. Hole dir Unterstützung von anderen

Sprich es offen an. Vielleicht sind sich die Personen im Umfeld dessen so gar nicht bewusst und du kannst ihnen helfen, auch wieder in eine positivere Stimmung zu kommen. Oder telefoniere zum Ausgleich mit einer positiven Person.

 

4. Mache eine Pause

Nimm dir Zeit für dich selbst. Entspanne dich und erhole dich, damit du dann gestärkt viel besser mit jeglicher Situation umgehen kannst. Das können kurze oder lange Pausen sein, in denen du aktiv oder passiv entspannst. Höre auf deinen Körper und was dir gut tut.

 

5. Gehe weiter voran

Lasse dich von der Negativität anderer auf keinen Fall davon abhalten, deine Ziele zu verfolgen. Arbeite weiter daran und konzentriere dich auf das, was du erreichen willst.

 

Höre nur auf Ratschläge von Menschen, die schon dort sind, wo du hinmöchtest oder zumindest ein großes Stück weiter als du.

 

6. keine falsche Zurückhaltung

Nichts kann dich davon abhalten, deine Ziele, egal in welchem Bereich, zu erreichen. Du entscheidest. Immer. Verinnerliche das und du wirst auch entscheiden, dich nicht von Negativität beeinflussen zu lassen. Baue diese Fähigkeit immer weiter aus und bald wird es dir immer leichter fallen.

 

Du musst diese Menschen nicht „entfernen“, du kannst sie auch genauso gern haben, aber du kannst den Kontakt bewusst reduzieren oder dir bewusst machen, dass sie dir momentan vielleicht nicht ganz so gut tun und bewusst negative Äußerungen, Jammern etc. nicht an dich ran lassen. Natürlich kannst du zuhören, aber mache es nicht zu deinem Problem und lass dich nicht davon mitziehen. Dich davon nicht mitreissen zu lassen, liegt in deiner Verantwortung.

 

6. Abschließende Gedanken

Wenn man von negativen Menschen umgeben ist, kann es schwierig sein, positiv und motiviert zu bleiben. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass man nicht allein ist, und dass es wichtig ist, kontinuierlich auf dem richtigen Weg zu bleiben. Umgib dich mit positiven Menschen, hol dir Unterstützung von anderen, mach eine Pause und mach dein Ding weiter.

 

Mach dir bewusst, warum du dich auf den Weg gemacht hast und was das für dein Leben bedeutet und lasse dich nicht von der negativen Einstellung anderer davon abhalten, dein Potenzial auszuschöpfen.

 

Du kannst und solltest sogar für die wichtigsten Bereiche in deinem Leben ein Umfeld haben, das dich in dem jeweiligen Bereich voranbringt und unterstützt.

 

Dein finanzielles Umfeld, in dem du dich über Finanzen, Börsengänge, Geldfluss, Marktbewegung etc. und persönliche Weiterentwicklung austauschst und neue Fähigkeiten erwirbst, um von den Märkten weltweit profitieren zu können, kann auch ein anderes sein, als die Gruppe von Freunden, mit der du am Wochenende ins Kino gehst oder wieder ein anderes, in dem du dich über Unternehmensmanagement oder eine berufliche Herausforderung austauschst.

 

Positive Gewohnheiten führen zu positiven Gedanken, positiven Erfahrungen und einer positiven Einstellung. Mache dich und deine Ziele zur Priorität, kümmere dich um andere, aber mache deinen Gemütszustand nicht von ihnen abhängig und suche dir aktiv das richtige Umfeld für deine Ziele – dann bist du auf dem besten Weg zum Erfolg!

 

7. Dein Umfeld für finanziellen Erfolg

Wenn du also ein Umfeld suchst, in dem du Menschen findest, die sich ebenfalls auf den Weg gemacht haben, sich weiterentwickeln zu wollen, finanzielle Unabhängigkeit oder finanzielle Freiheit erreichen zu wollen.

 

Menschen, die also mehr aus ihrem Leben machen möchten – mehr Geld, mehr Zeit und mehr Leben als Konzept für sich etablieren möchten, um ihr Leben nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten zu können und sich für die Projekte engagieren zu können, die ihnen am Herzen liegen – wenn dich das ebenfalls anspricht, dann fühle dich herzlich eingeladen, dir dein finanzielles Umfeld zu schaffen und in einem kostenlosen Online-Workshop einen Einblick zu bekommen in die INX InvestingExperts Community – meine Community für privaten Vermögensaufbau.

 

Hier findest du ein finanzielles Umfeld und die Menschen, mit denen du dich auf positive und wohlwollende Weise austauschen und lernen kannst, wie auch Du finanzielle Unabhängigkeit als Meilenstein auf dem Weg zu finanzieller Freiheit erreichen kannst.

 

In diesem kostenlosen Online-Workshop werden dir Wege aufgezeigt, wie das auch für dich möglich wird, wie du – wenn du möchtest – Teil der Community werden kannst.

 

Klicke hier, um kostenlos und unverbindlich teilzunehmen!

 

Viel Spaß und spannende Erkenntnisse!

 

Dein INX Team – meine Community für privaten Vermögensaufbau